Körperliebe für alle

20.6.17

Bonjour oder Hallo,
die Hitze ist voll meins. Ich bin heute aus der Schule gekommen und musste mich, nachdem ich mich eingecremt habe, in die Sonne legen. Was mich aber immer bei diesem heißen Wetter stört, ist, dass sich so viele Leute über "zu kurze" Röcke, Hotpants oder Sonstiges aufregen... Naja, alles hat damit angefangen, dass meine Fahrgemeinschaft und ich heute auf dem Weg zur Schule BigFM gehört haben und die haben versucht, über den DressCode an Schulen im Sommer zu diskutieren. Es ging darum, dass an einer Hamburger Schule die Hausordnung erweitert wurde und dass Mädels nun nicht mehr so freizügig- oder in BigFMs Worten "halbnackt"- in der Schule rumlaufen dürfen.
Der eine Moderator war der Auffassung, dass Mädchen, denn von Jungen war nie die Rede, nicht "halbnackt" in der Schule sein sollten und dass alle bitte in Uniform kommen sollten. Die Moderatorin gab Konter und meinte, dass das alles bescheuert ist und dass alle so herumlaufen. Folglich sollten alle das anziehen, was sie wollen, denn schließlich ist es warm und Sommer.


Jedenfalls hat mich das alles so genervt, denn der männliche Moderator hatte einfach keine Argumente bzw war nicht in der Lage, vernünftig zu diskutieren. Alles wurde nur plakativ in schwarz-weiß beleuchtet und das ganze Gequassel konnte man sich echt sparen. Zusätzlich konnte man sich keine eigene Meinung bilden beziehungsweise wenn man eine Meinung vor dem Hören der "Argumente" hatte, dann blieb die auch stehen. Die Diskussion hat mich nicht zum Nachdenken angeregt, ob meine Meinung die "Richtige" ist, sondern durch das dumme Geschwätz des Moderators hat sich meine Meinung nur gefestigt. Kennt ihr das, wenn ihr Leuten zuhören musst und ihr denkt euch nur: "Gott, sei bitte still! Sowas Sinnloses kannst du doch nicht Jugendlichen in den Kopf setzen!" 


Am meisten hat mich gestört, dass sich die Regelung wieder nur auf Mädels bezog und dass die dann "halbnackt" rumlaufen. Okay, wenn ich einen kurzen Rock anhabe, bin ich halbnackt. Danke für diese Definition. Man, was bin ich froh, dass mich das heute so weitergebildet hat. Wir konnten auch nicht ausschalten, denn es interessiert mich, was da die Community zu sagt. 
Eine 14jährige Zuschauerin war meiner Meinung und sagte, dass man sich ruhig luftiger anziehen kann. Dann hat ein Mann aus Bayern im Alter von etwa 20 Jahren angerufen, der der Auffassung war, dass das gar nicht ging, da dann diejenigen, die "das nicht haben" (bezogen auf das Idealbild des Körpers), neidisch werden können. Kurz: Wenn ich lange, dünne Beine habe, dann darf ich, wie er meinte, keine Hotpants anziehen, da dann die, die unzufrieden mit ihrem Körper sind, neidisch werden können. Dann meinte er aber auch noch, dass wenn schon bauchfrei, dann alle bauchfrei. Mh, vielleicht will aber nicht jeder bauchfrei herumlaufen und gibt es dann nicht immer noch den Neid? Jedenfalls hat das für mich keinen Sinn ergeben! 
Die Schule sollte nicht in die Erziehung eingreifen und die freie Persönlichkeitsentfaltung verbieten. Wenn, dann kann nur meine Mama oder mein Papa sagen: "Nö Melle, ich möchte bitte nicht, dass du sowas in der Schule anziehst!" Ob ich das dann nachvollziehen kann oder nicht, sei mal dahingestellt, aber warum mischt sich da die Schule ein? Das Gleiche wie bei einer Schuluniform. Ich kann nur sagen, dass wenn ich eine Uniform tragen müsste, die Schule wechseln würde und das, ohne zu überlegen! Das Wählen meines Outfits ist das Highlight eines jeden Tages und das hat mir keiner zu nehmen. Ihr merkt, dass ich da einen klaren und einseitigen Standpunkt vertrete. 


Was ich auch letztens hören musst von Gleichaltrigen: "Also ich finde ja, dass Anja (Name ist egal, habe ihn geändert) mutig ist, aber muss man mit so dicken Beinen eine so kurze und enge Hose anziehen? Das geht ja gar nicht!" Erstens: Diese "Ich habe ja nix dagegen, ABER"-Sätze nerven tierisch und zweitens: Es macht mich eigentlich traurig, dass Mädels immer so oft gegen das Äußere anderer Mädels hetzen müssen. Hallo, es kann/will und muss erst recht nicht jeder dünn sein (denn das wird ja immer als Ideal angesehen, deswegen greife ich es jetzt auf) und jeder kann das anziehen, was er will! Falls Leute es nicht wissen: Der Körperbau und auch der Geschmack jeder Person ist anders! Wer bist du denn, dass du so über andere urteilst? So ein Charakterzug  widert mich dann einfach nur an. Es ist mir ja auch egal, dass dein Oberteil meiner Meinung nach gar nicht zu deiner Hose passt, die, wie ich finde, so ein schreckliches Muster hat. Who cares??? Solange ich die Sachen nicht anziehen muss, ist doch alles gut. Wir können nicht alle die selben Sachen tragen, das geht nicht. Man sollte auch dann nicht so hinterfotzig über andere herziehen.


Man, zum Schluss kann ich nur sagen:
Seid zufrieden mit eurem Körper, seid offenherzig und lieb zueinander und macht euer eigenes Ding!
Nur, weil man nicht dem "Ideal der Gesellschaft in Sachen Körper" entspricht, kann ich trotzdem kurze Hosen oder einen schnieken Bikini anziehen. Charakter ist das, was zählt! Merci!
xx Melle 

1 Kommentar:

Thanks for your feedback! x Melle

Powered by Blogger.