Kurze Haare: Freifahrtschein für dumme Bemerkungen

25.5.17
Bonjour oder Hallo,
so, wir nehmen eine Portion Unverschämtheit und die liebe Intoleranz, stellen dumme Fragen oder machen unpassende Bemerkungen und dann haben wir den Inhalt dieses Posts. Zack, so schnell kann es gehen. Heute teile ich mal wieder etwas aus meinem Leben. 


1. Letztens kamen auf einer Party zwei leicht angetrunkene Personen auf mich zu: ein Junge und ein Mädchen. Die fragten mich dann -und das unglaublich unverschämt-, wen ich von ihnen "nehmen würde". Erstens "nimmt" man keine Person, denn das mache ich nur mit Objekten. Dann fragte ich sie: "Wenn ihr wissen wollt, ob ich lesbisch bin, dann fragt das bitte direkt und nicht so verschachtelt!" Seid ihr Magier, oder warum könnt ihr die Sexualität anderer Leute an der Haarlänge erkennen?  
2. "Bist du ein Junge?": meine liebste Frage. Vergessen wir bitte, bitte, bitte mal die Klischees, dass nur Männer kurze Haare haben und Frauen nur langes, voluminöses und volles Haar? Danke! 
3. Da wir schon bei dummen Fragen waren, hier auch eine der, die ich viel zu oft höre: "Bist du lesbisch?" Was ich schon einmal gut finde, ist, dass ihr mich selber fragt, aber selbst wenn? Würde das deine Sichtweise auf mich als Person ändern? Ich hoffe doch mal nicht! Irgendwann hängen mir manche Fragen aus den Ohren raus. 
4. Meine liebste Begegnung hatte ich mit einer alten Dame auf einer Toilette beim Autobahnhof. Ich kam gerade aus der Kabine, als sie mir entgegen kam. Die Frau schaute so erschrocken und irritiert, rannte schnell zurück und musste nochmals überprüfen, ob sie auch auf dem Damenklo war. Herzchen, keine Sorge, du warst aufm Frauenklo, keine Panik! 
5. Auch gerne mag ich Gruppen von Jugendlicher, die dann nur zusammen stark sind. An die rund 35 Jugendlichen, die anfangs der Ferien so dumm gegafft haben und sich fragten, ob ich eine "Frau, ein Mann oder ein Weib" bin: Hättet ihr mal den Mut gehabt, euer sicheres Grüppchen zu verlassen, um mich persönlich zu fragen, dann hätte ich euch dies, was auch so auf der Seele brennt, liebend gerne beantwortet. Aber da ihr nicht den Mut hattet, werdet ihr es nie erfahren! Ich bin es leid, dass Leute nur dann eine große Klappe haben, wenn sie als Gruppe auftreten. Probiert es mal mit Selbstbewusstsein und Toleranz: damit könnt ihr es ganz weit bringen! 

Zusammenfassend heißt das: Keine Toleranz für Intoleranz! Ich freue mich ja immer, wenn Leute mit mir offen reden, aber wenn ich dann merke, dass die nur fragen, um ihre im Kopf geschmiedeten Vorurteile zu festigen, dann habe ich auch keine Lust mehr darauf. 
So, und jetzt gibt es mehr Liebe auf meinem Blog! 
Merci! xx Melle 

1 Kommentar:

  1. Ohh ich muss ehrlich sagen, dass ich diese Haarschnitte echt schön finde! Ich war teilweise sogar auch am überlegen, meine langen Haare radikal zu verändern, aber ich bin dann doch zu feige, haha! Daher cool, dass du so dahinter stehst <3
    Liebste Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen

Thanks for your feedback! x Melle

Powered by Blogger.